Logitech G CLOUD Gaming Handheld – Alle Infos

Logitech G CLOUD Gaming

Inhaltsverzeichnis

Handheld-Gaming ist seit dem großen Erfolg der Nintendo Switch wieder in aller Munde. Es hat nicht lange gedauert, bis verschiedene Firmen nachziehen und ihre neuesten Modelle auf den Markt bringen. Mit dem Steam Deck hat Valve letztes Jahr den Sprung in den Handheld-Markt gewagt, dieses Jahr folgte Logitech mit dem Logitech G CLOUD Gaming Handheld. Logitech ist im Bereich Gaming schon jahrelang bekannt für seine Hardware, darunter Mäuse, Tastaturen und Headsets. Jetzt werden sie ihren ersten Handheld auf den Markt bringen. Doch wie kann sich diese neue Konsole gegen die andere behaupten? Und kann der Logitech G CLOUD Gaming Handheld in Deutschland aktuell vorbestellt werden?

Was kann der Logitech G CLOUD Gaming Handheld alles?

Der Logitech G CLOUD Gaming Handheld ist einzigartig, wenn es um das Gaming für unterwegs geht. Das Gerät überzeugt dabei nicht mit leistungsstarken Bauteilen, denn es basiert rein auf der Verwendung von Cloud-Gaming. Viele andere Anbieter, zum Beispiel Xbox oder NVIDIA, bieten diesen Service jetzt schon für verschiedene Geräte an. Logitech G CLOUD Gaming Handheld macht davon Gebrauch und vereint die meisten Cloud-Anbieter unter einem Hut. Am wichtigsten ist dabei eine schnelle und stabile Internetverbindung, um Cloud-Gaming genießen zu können. Es ist jedoch eine Alternative im Vergleich zu einem Gerät, welches die Spiele direkt auf der entsprechenden Hardware abspielt. Mit dem Logitech Handheld werden diese von einem anderen Gerät aus übertragen.

Logitech G CLOUD Gaming Handheld in der Hand

Logitech G CLOUD Gaming Handheld Specs im Überblick

Der Logitech G CLOUD Gaming Handheld ist eine kompakte Spielekonsole mit einem 7 Zoll Display in der Mitte und den Controllern an den jeweiligen Seiten zum Festhalten und Spielen. Der Handheld bemisst sich auf 25,6 × 11,7 × 3,2 cm. Die schlichte Konsole kann mit einem weißen Design und zum Festhalten geformten Rändern überzeugen. Das IPS LCD Display kann eine FullHD-Auflösung von nis zu 1920×1080 Pixeln darstellen, ist dazu noch sehr kontrastreich und hell. Insgesamt wiegt die Konsole nur etwas unter 500 Gramm, wodurch sie gut in der Hand liegt. Noch dazu gibt der Handheld ein haptisches Feedback, sie vibriert also entsprechend dem Geschehen im Spiel.

Der Speicher kann mit 64 GB überzeugen, aber beim Cloud Gaming ist dieser selten nötig. Das Gerät selbst basiert auf Android 11, kann demzufolge also auch Spiele aus dem Play Store abspielen. Wenn der Platz dafür nicht ausreichen sollte, dann gibt es ebenfalls einen microSD-Slot zur Erweiterung. Weitere Hardware kann angeschlossen werden, darunter Kopfhörer oder Headsets über den Klinkenanschluss, USB-C oder auch Bluetooth. Der Akku hat eine Laufzeit von bis zu 12 Stunden, kann sich aber je nach Spiel unterscheiden.

Die eigentliche Hardware besteht aus einem Qualcomm Snapdragon 720G (SD720G) Prozessor, sowie 4 GB Arbeitsspeicher. Die Logitech G CLOUD Gaming Handheld Specs sind somit zwar schwächer als bei anderen Handhelden wie dem Steam Deck, aber Logitech setzt auf die Cloud. Es braucht keine große Rechenleistung, einzig die Internetverbindung ist wichtig. Überzeugen können aber vor allem die Lautsprecher und das Display, für ein tolles Spielerlebnis unterwegs.

Vergleich zu anderen Handheld-Konsolen

Der Logitech G CLOUD Gaming Handheld gesellt sich mit seinem Release zu einer Reihe an anderen Handhelden, setzt dabei aber auf ein etwas anderes Konzept. Es überzeugt nicht mit seiner Leistung, sondern wird von Cloud-Gaming betrieben. Diese neue Technologie ist seit einigen Jahren in Umlauf und macht es Spielerinnen und Spielern möglich, selbst mit schwacher Hardware zocken zu können. Dabei werden die Spiele wie eine Serie oder ein Film auf einem Server gespielt und dann an das entsprechende Gerät gestreamt. Mit einer guten Internetverbindung merkt man dabei kaum einen Unterschied.

Logitech G CLOUD Gaming Handheld vs Steam Deck

Natürlich kommt jetzt immer wieder der Vergleich: Logitech G CLOUD Gaming Handheld vs Steam Deck. Immerhin sind es zwei der bekanntesten Handhelden auf dem Markt, zudem sind sie zugeschnitten auf eine ähnliche Zielgruppe. Solche Handhelden sind für PC-Spieler ausgelegt, die auch unterwegs ihre liebsten Spiele zocken möchten, aber keinen Computer zur Hand haben. Während das Steam Deck die Spiele direkt auf dem Gerät abspielt, lädt der Logitech G CLOUD Gaming Handheld die Spiele aus der Cloud herunter.

Ein Nachteil des Logitech G CLOUD Gaming Handheld ist die Voraussetzung von Abonnements bei Cloud-Diensten. Um mit dem Gerät spielen zu können, ist die Nutzung von der Xbox Cloud (Game Pass Ultimate) oder von Nvidia GeForce Now nötig. Diese kosten aktuell zwischen 10 und 13 Euro im Monat, liegen also längerfristig auf dem Geldbeutel. Zudem muss man bei der Verwendung von Nvidia GeForce Now die Spiele auch selbst besitzen, etwa bei Steam, GoG oder im Epic Store. Ansonsten kann dieser Service nicht verwendet werden. Bei der Xbox Cloud sind die Spiele aus dem Xbox Game Pass wiederum im Abo enthalten.

Dabei unterscheidet sich der Logitech-Handheld vom Steam Deck, wo man nur einen Steam-Account und die entsprechenden Spiele braucht. Remote Play mit Xbox oder Steam Link ist aber auch möglich. Das Steam Deck hat wiederum mit seiner limitierten Hardware zu kämpfen und funktioniert nicht bei jedem Steam-Spiel. Es kann aber ebenfalls Cloud-Spiele wiedergeben (nur über Xbox Cloud Gaming), jedoch ist die Konsole mindestens doppelt so teuer wie der Logitech G CLOUD Gaming Handheld Preis.

Cloud Gaming ist von der eigenen Internetleitung abhängig, hat aber ansonsten keine Nachteile und ist nicht an das jeweilige Gerät gebunden. Das ist eines der größten Unterschiede der beiden Geräte. Für Leute, die von vornherein mehr Cloud Gaming nutzen, aber für die unterwegs das Handy nicht mehr ausreichend ist, lohnt es sich, den Logitech G CLOUD Gaming Handheld zu kaufen. Logitech schafft hier eine Alternative, welche zwischen PC und Smartphone steht.

Kaufpreis und Releasedatum

Zuletzt noch ein paar wichtige Daten für den Logitech G CLOUD Gaming Handheld. Die Angaben gelten für den aktuellen Zeitpunkt und können sich noch ändern, vor allem in Bezug auf den deutschen Logitech G CLOUD Gaming Handheld Release Termin und ob man den Logitech G CLOUD Gaming Handheld vorbestellen kann.

Der Logitech G CLOUD Gaming Handheld Release ist aktuell für den 17. Oktober geplant, aber nur in den USA und Kanada. Es sind auch schon einige Konsolen für Tester im Umlauf. Aktuell liegt der Logitech G CLOUD Gaming Handheld im Preis bei $349,99, oder bis zum Release im Angebot für nur $299,99. Jedoch gelten diese Preise nur für den US-amerikanischen Raum. Wie viel die Konsole bei uns später kosten wird, lässt sich noch nicht einschätzen. In den USA und Kanada kann man den Logitech G CLOUD Gaming Handheld vorbestellen. Dies geht auf der offiziellen Webseite von Logitech oder auch im Microsoft-Shop. Aus Deutschland einen Logitech G CLOUD Gaming Handheld zu kaufen ist aktuell noch nicht möglich. Die Konsole wird erst einmal auf dem amerikanischen und kanadischen Markt getestet. Wann der Logitech G CLOUD Gaming Handheld in Deutschland erscheint, ist bisher noch nicht bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge:

Lagerverwaltungssoftware (LVS)

Lagerverwaltungssoftware ist Software, die – wie der Name vermuten lässt – zur Organisation und Steuerung von Warenlagern dient. Doch was